zurück zur Übersicht
BEDARFSANALYSE

Die Bedarfsanalyse ist der Ausgangspunkt jeder nutzerzentrierten Gestaltung und stellt Fragen, die bei der Planung, Entwicklung und Nutzung von digitalen Produkten und Services eine Rolle spielen. Dabei fokussiert sie sich auf Bedürfnisse, Probleme und Vorstellungen des Nutzers, analysiert den Kontext der Anwendung eines Produktes oder Services und erhebt technische und organisatorische Rahmenbedingungen, die später die Basis der Produktentwicklung bilden.

Der Schwerpunkt der Bedarfsanalyse liegt dabei auf dem Ist-Zustand, aus dem heraus das Projektteam gemeinsam mit relevanten Zielgruppen und/ oder dem Kunden einen idealen Soll-Zustand ableitet. Bedarfsanalysen können in Kombination unterschiedlicher qualitativer Methoden (z.B. kontextuelle Interviews) und quantitativer Methoden (z.B. Online-Fragebögen) durchgeführt werden.

VORTEILE

Die Bedarfsanalyse ist essentieller Bestandteil der Produktentwicklung und identifiziert Erwartungen und konkrete Anforderungen der Zielgruppen, Nutzungskontext des Produktes oder Services, sowie technische und organisatorische Rahmenbedingungen. Durch diese Informationen können teure Fehlentwicklungen vermieden und Schulungs- und Supportkosten eingespart werden.