zurück zur Übersicht
Inspiration und lebendiger Austausch beim d.confestival
10/10/17 | Johanna Wenta

Trotz der internationalen und facettenreichen Teilnehmerliste, hatte das Event auch den Charme eines Klassentreffens. Man konnte sich bei trauter Atmosphäre mit Forschern, Kunden und Partnern austauschen.

Darüber hinaus bot das Festival ein umfangreiches Programm aus Vorträgen, Sessions und Bühnenshows.

Besonders inspirierend war der Vortrag des Google-Sprechers Dr. Frederik G. Pferdt.
Das zentrale Thema in seinem Vortrag bildete die Frage „What-if“ und die Wichtigkeit, sich immer wieder selbst mit Fragen herauszufordern, um neue Lösungen zu finden und etablierte Systeme in Frage zu stellen. Auch die Rede vom SAP Chief Design Officer Sam Yen trug eine starke Botschaft zum Thema Innovation bei: nicht nur eine geniale Idee ist essenziell, sondern auch die Umsetzung.

Besonders gut besucht waren die Vorträge zum heißen Thema: Verbindung von Agil und Design Thinking. Aus den Beiträgen der Teilnehmer ging deutlich hervor, dass in der Praxis viele verschiedene Ansätze gelebt und stetig weiterentwickelt werden.

Auch eine aktive Teilnahme war gewünscht: Einen besonderen Eindruck hinterließ bei uns der Workshop von SAP zur Raumgestaltung mit dem Spiel MOSAIC. Darüber hinaus wurden in einem weiteren spannenden Workshop „Facilitape“ – mit neonfarbenen Klebebändern –  neue Möglichkeiten zur Workshop-Gestaltung aufgezeigt und live und für alle sichtbar ausprobiert.

Das Abendprogramm wurde durch ein großes Feuerwerk und den Auftritt von Künstlern, der Potsdamer Kammerakademie und einem Improtheater bereichert.

Alles in allem ein buntes Event mit charismatischen Persönlichkeiten und der Präsentation spannender, neuer Arbeitsmethoden.